Erster Zugdienst im Jahr 2019

Am Donnerstagabend stand für die Kameraden der Feuerwehr Rennau der erste Zugdienst des Jahres an. Auf dem Plan stand dieses mal das Thema Atemschutz.

Am Zugdienst nahmen, wie immer, alle Feuerwehren des zweiten Löschzugs Teil.

Die Kameraden aus Ahmstorf, Rennau, Rottorf und Querenhorst frischten gemeinsam ihr Wissen, in gemischten Gruppen, an vier Ausbildungsstationen in der Rottorfer Mehrzweckhalle auf.

An der ersten Station ging es um das korrekte Führen der Atemschutzüberwachung und warum das ganze so wichtig ist. Anschließend wechselten die Gruppen eine Ausbildungsstation weiter. Hier wurde ein Atemschutzgerät zusammengebaut, eine Einsatzkurzprüfung durchgeführt und wieder auseinander gebaut. Der richtige Umgang und das Wissen über die Technik ist sehr wichtig für unsere Atemschutzgeräteträger und wird ständig aufgfrischt. An der dritten Station ging es um die Ausrüstung und die Schutzbekleidung der Atemschutzgeräteträger. Es wurde herausgestellt, auf was man beim Anlegen der Ausrüstung achten muss, damit unsere Kameraden immer sicher aus dem Einsatz kommen. An der vierten und letzten Station wurden einige Sicherheitsvorkehrungen und das Vorgehen im Notfall in einem Atemschutzeinsatz behandelt.

Im Anschluss wurden die Gruppenergebnisse gemeinsam besprochen und diskutiert. Alle Kameraden hatten sehr viel Spaß und haben einiges gelernt bzw. ihr Wissen aufgefrischt. Es ist immer wichtig die Vorgehensweisen und Praktiken zu wiederholen, damit im Ernstfall nichts schief gehen kann.

Insgesamt war es ein gelungener und spannender Dienstabend für alle Beteiligten.

 

 2019012401

2019012402

2019012403

 

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok